LoRa Alliance Press Release

LoRa Alliance™ erweitert das LoRaWAN®-Gerätezertifizierungsprogramm, um die Qualität von Millionen von angeschlossenen IoT-Geräten sicherzustellen


Das neue LoRaWAN® -Zertifizierungstest-Tool testet Geräte vor und spart so Zeit und Geld, um die Zuverlässigkeit der Geräte zu verbessern und die Zertifizierung zu erreichen

 

Berlin, 4. Juni 2019 - Die LoRa Alliance™, der globale Zusammenschluss von Unternehmen, die sich für das offene LoRaWAN® -Protokoll für Low-Power-Wide-Area-Netzwerke (LPWANs) des Internet der Dinge (Internet of Things or IoT) einsetzen, gab heute bekannt, dass sie ihr LoRaWAN-Zertifizierungsprogramm erheblich erweitert hat. Die erweiterte Zertifizierungs-Testsuite erfüllt die Anforderungen von LoRaWAN-Netzwerkbetreibern und stellt sicher, dass Anwender zertifizierte Geräte mit der erforderlichen Qualität und Reichweite für alle sofort einsatzbereiten Netzwerke haben.

 

„LoRaWAN ist de facto der LPWAN-Industriestandard“, sagte Donna Moore, CEO und Vorsitzende der LoRa Alliance. „Eine Schlüsselrolle der LoRa Alliance ist es, sicherzustellen, dass alle LoRaWAN-Geräte eine umfassende und strenge Testsuite bestehen und die von Installateuren und Anwendern erwartete Qualität und Leistung bieten. Mit Millionen von LoRaWAN-Geräten im Feld und dem schnellen Anstieg der Bereitstellung bietet das CertifiedCM-Zeichen von LoRaWAN dem Markt das Vertrauen, dass die Geräte die beabsichtigten Leistungen erbringen.“

 

Das erweiterte Zertifizierungsprogramm bietet Vorteile für Gerätehersteller, Netzbetreiber und Anwender. Gerätehersteller sparen Zeit und Kosten, indem sie einen einzigen Zertifizierungsprozess durchlaufen, der Konformität, Interoperabilität und HF-Tests umfasst. Netzbetreiber müssen auf LoRaWAN-zertifizierten Geräten keine zusätzlichen Netzwerktests mehr durchführen. Anwender können sich darauf verlassen, dass ein Gerät die erwartete Leistung erbringt.

 

„Europäische LoRaWAN-Netzwerkbetreiber haben kürzlich gefordert, dass nur LoRaWAN-zertifizierte Geräte in ihren Netzwerken verwendet werden dürfen, was die Robustheit unseres Geräteprüfungs- und Zertifizierungsprogramms unterstreicht“, sagte Moore. „Darüber hinaus ist dieses Mandat ein Schlüsselindikator für die Reife des LoRaWAN-Protokolls und den Marktwunsch nach Geräten, die das CertifiedCM-Zeichen von LoRaWAN für Qualität und Markenversprechen tragen.“

 

 

 

Neues LoRaWAN-Zertifizierungstest-Tool  jetzt verfügbar

Um den Zertifizierungsprozess weiter zu beschleunigen, hat die LoRa Alliance mit dem LoRaWAN Certification Test Tool (LCTT) einen bedeutenden Vorteil für neue Mitglieder eingeführt. LCTT ist ein Tool zum Testen der Vorzertifizierung, das für den Einsatz in der eigenen Einrichtung eines Geräteherstellers entwickelt wurde, um ein Gerätedesign vorab zu testen und nachzuweisen, bevor es für formelle Zertifizierungstests ausgeliefert wird. Dies kommt Mitgliedern zugute, da sie vollständige Tests und Regressionstests ihres Geräts an ihrem Standort durchführen können. Dies spart Zeit und Geld, da sie ihre Entwürfe vor Beginn des formalen Zertifizierungsprozesses debuggen und finalisieren können. Mit einer ersten Veröffentlichung in dieser Woche für Tests in bestimmten Regionen wird erwartet, dass LCTT in den kommenden Monaten für LoRa Alliance-Mitglieder weltweit verfügbar sein wird.

 

LoRaWAN Live! in Berlin, Donnerstag, 13. Juni 2019

 Weitere Informationen zum Betreibermandat CLDQP finden Sie hier. Das LoRaWAN-Zertifizierungsprogramm und LCTT werden am Donnerstag, den 13. Juni, während der LoRaWAN Live! ausgiebig behandelt. Die öffentlich zugängliche Veranstaltung findet am 13. Juni von 9.00 bis 19.00 Uhr im Hotel Palace Berlin (Budapester Straße 45, 10787 Berlin) statt. Das vollständige Programm mit technischen und geschäftlichen Präsentationen sowie praktischen Workshops ist hier online erhältlich. Es stehen noch begrenzte Plätze zur Verfügung, und Interessenten können sich hier anmelden.

 

Die LoRa Alliance ist eine offene, gemeinnützige Vereinigung, die sich seit ihrer Gründung im Jahr 2015 zu einer der größten und am schnellsten wachsenden Allianzen im Technologiesektor entwickelt hat. Ihre Mitglieder arbeiten eng zusammen und tauschen ihr Know-how aus, um das LoRaWAN-Protokoll als den weltweit führenden offenen Standard für sichere IoT-LPWAN-Konnektivität auf Carrier-Niveau zu entwickeln, zu fördern und zu etablieren. LoRaWAN verfügt über die technische Flexibilität, um eine breite Palette von IoT-Anwendungen (sowohl statische als auch mobile Anwendungen) anzusprechen, sowie über ein robustes CertifiedCM-Programm zur Gewährleistung, dass die Geräte in Übereinstimmung mit den technischen Daten arbeiten. Das LoRaWAN-Protokoll wird von mehr als 100 großen Mobilfunknetzbetreibern auf der ganzen Welt eingesetzt, und die Konnektivität ist bei ständiger Expansion bereits jetzt in über 140 Ländern verfügbar. 

 

LoRa Alliance™, LoRaWAN® und LoRaWAN-CertifiedCM sind Marken der LoRa Alliance.

 

Pressekontakte          

Emma Pearce, LoRa Alliance

emma.pearce@lora-alliance.com

 

Eric Lawson, Kiterocket

elawson@kiterocket.com   

Tags
certification
germany

Related News Stories